im Seminarhaus Paska »Zeitfürmich«

Wiebke Kranz ist Diplom Designerin und Maltherapeutin.
Sie leitet eine Malschule in Hamburg-Sasel und veranstaltet seit Jahrzehnten künstlerische Seminare und Projekte im In- undAusland. »Ich freue mich, an diesem wundervollen Ort mit meinem malerischen Beitrag die Schönheit und Komplexität der Kunst als Spiegel unserer Welt zu vermitteln.«

| www.malkurse-hamburg.de | malschule-sasel.de



 

Nadine Müller, geboren 1976, Frau, Mutter und Lebensgefährtin, seit 2012 selbständige Yogalehrerin für Einzel-und Gruppenkurse in Pößneck und 2015 Bereicherung des Tuns und eigenen Seins mit der Lomi Lomi Massage.
»Ich möchte mit meiner Arbeit Menschen begleiten, ihren Körper und ihre Bedürfnisse ganz bewusst zu spüren und neu wahrzunehmen…«
| yoganadinemueller.blogspot.com



 

Ingeborg Jäger ist Musikerin, Dozentin und Shibashi-Lehrerin, lebt seit 2008 in Berlin und unterrichtet u.a. im Tagtigall-Zentrum für Musik, Yoga und Meditation in Neukölln. Ihre Ausbildung in Shibashi absolvierte sie in der Schweiz bei Barbara Lehner und Antoinette Brem. Die 18 Gesundheitsübungen des Qi-Gong harmonisieren den Energiefluss in unserem Körper. Wir verbinden uns »federleicht kraftvoll« mit Himmel und Erde und tauchen vollkommen ins Jetzt. Verspannte Muskeln werden weich gedehnt, unser Geist wird ruhiger und wacher. »Die intensiven Ausbildungsseminare haben mich wunderbar geerdet und viel gegenwärtiger werden lassen. Jedes Vertiefen der Übungen wird zum großen Geschenk!«



 

Ines Neubert,  geboren 1968, ist zertifizierte ganzheitliche Gesundheits- und Lebensberaterin. Unter dem Motto: „Lasst eure Nahrung euer Heilmittel sein“ (Hippokrates), möchte sie die Menschen wieder mit der Urnahrung, den Wildpflanzen in Wald und Wiese, vertraut machen und damit Körper, Geist und Seele stärken.



 

Ulrike Oerter, Dipl.-Musiktherapeutin (FH), Musikpädagogin) ist Leiterin der »Werkstatt für Tanz und Töne« in Göttingen. Aus- und Weiterbildung in »TanzMeditation« bei Susanne Barthomomäi und in »Tanz der Gegenwart« bei Wilma Vesseur. TanzMeditation ist die Verbindung der kreatürlichen Bewegungsfreude mit den Schätzen der Musik und der Sehnsucht, ganz in sich anzukommen. Raum für Begegnung entsteht. »TanzMeditation hat mich verändert. Mein Leib, meine Bewegungen haben sich verfeinert. Erleben und Handeln weiten sich. Mir persönlich gibt der Tanz eine noch viel tiefere Lebensfreude; mit jeder Faser meines Seins darf ich Anschluss nehmen an das »Große Ganze«, was uns belebt, zusammenführt und weiterträgt.« | www.ulrikeoerter.de



 

Cornelie Mier, Eurythmistin, Heileurythmistin und Gästeführerin in Jena und im Mittleren Saaletal. „Zeitfürmich“ – und dann? FÜHRUNGEN: auf den Spuren von Schillers, Goethes und Novalis’ äusseren und inneren Wegen zum »Menschensinn« (Novalis), der fühlt: ». . .der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt« (F. Schiller) EURYTHMIE: Diesen »Menschensinn«, den spielenden Menschen, in Bewegung setzen. Durch improvisierte odergeführte Choreographien erproben, wie er sich im Umkreis und gleichzeitig im Innern überraschend gestaltet und offenbart. Denn »Willst du das eigene Wesen erkennen, Sieh dich in der Welt nach allen Seiten um. Willst du die Welt wahrhaft durchschauen, Blick in die Tiefen der eigenen Seele.« (R. Steiner) | Kon-tour.de



 

Susanne Eckel, Physiotherapeutin und CANTIENICA®-Trainerin, Gründerin des »Moviento« Bewegungsraumes in Berlin Charlottenburg. Mit dem CANTIENICA®-Training taucht man in die Strukturen des Körpers ein und erfährt schöne Veränderungen: Aufrichten statt Einsinken. Federleichtes Gehen. Kraftvollen Beckenboden. Geschmeidige Wirbelsäule. Entspannte Gesichtszüge. Die CANTIENICA®-Methode für Körperform und Haltung vermittelt präzise praktisches Wissen über das »bauplangerechte« Nutzen des Körpers. Alles hängt mit allem zusammen – und Bewegung macht wieder Freude! | cantienica.berlin



 

Horst Lischke, Jahrgang 1950, eröffnete Anfang der Neunziger das erste professionelle Yogazentrum im Osten Deutschlands. Seit 2004 lebt und wirkt er gemeinsam mit Freunden im (von ihm gegründeten) Seminarzentrum „Neue Erde“ in Lonau (Südharz). Er absolvierte verschiedene Ausbildungen und betrieb jahrelange Studien in Sachen Körperarbeit, Gesundheit, Prävention, neue Heilungswege und alternative Lebensweisen. Im Laufe der Jahre komprimierte und vereinfachte er Wissen und Erfahrung zu effizienten Methoden für Menschen sämtlicher Altersgruppen.
| www.seminarzentrum-neue-erde.de